Herzlich Willkommen auf den Internetseiten der IG Dünnwald,

wenn Sie Dünnwald, das dörfliche Kölner Veedel im Nordosten der Stadt, noch nicht kennen sollten, wird es höchste Zeit. Blättern Sie doch einfach einmal auf unseren Internetseiten.
Vorstand-2 Dünnwald blickt auf eine lange Geschichte zurück. Das Kloster und die Kirche St. Nikolaus wurden bereits 1117 erbaut. Fünf Jahre später verlieh der Kölner Erzbischof der Gemeinde die „Pfarrgerechtsame“.
Dieses Datum gilt auch als Jahr der Ortsgründung. 1143 übernahmen Prämonstratenserinnen das Kloster. Die Basilika St. Nikolaus, deren komplette Restaurierung vor Kurzem abgeschlossen wurde, gehört zum Zyklus der Romanischen Kirchen Kölns.
Der Ortsteil Dünnwald liegt an der Bundesstraße 51 und zählt rund 11.600 Einwohner. Über den Nahverkehr ist das Veedel gut an das Zentrum angebunden. Das Leben in Dünnwald ist angenehm. Es bietet den liebenswerten dörflichen Charme vor den Toren Kölns, eine funktionierende Infrastruktur und ein abwechslungsreiches Angebot an Geschäften und Dienstleistungen.
Einfach rundum Lebensqualität.
Einen großen Anteil daran haben auch die aktiven Pfarrgemeinden und die vielen engagierten Vereine des Veedels.
Und auch die IG Dünnwald e.V., eine unabhängige Interessengemeinschaft Dünnwalder Geschäftsleute, Dienstleister und Gewerbetreibender, setzt sich für ein angenehmes Leben der Menschen in Dünnwald ein.
Besuchen Sie uns doch einfach einmal in unserem Veedel.
Ihre IG Dünnwald e.V.
Der Vorstand

Foto: Roy
Vorstand der IG Dünnwald: Marion Lehner-König, Sabine Friedrich, Anja Kowalewski, Brigitta Altgassen und Claudia Fahrentrapp (v.l.n.r.).